top of page

Photovoltaik PV Versicherungen für Privatleute: Vorteile, Nachteile und Entscheidungshilfen

Aktualisiert: 11. Aug. 2023

Photovoltaik-Anlagen sind eine hervorragende Möglichkeit, umweltfreundliche Energie zu erzeugen und langfristig Geld zu sparen. Jedoch ist es auch wichtig, den Wert Ihrer Investition zu schützen und mögliche Risiken abzudecken. In diesem Blogartikel werden wir Photovoltaik-Versicherungen für Privatleute näher betrachten und Ihnen Versicherungsfachleute vorstellen, um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, ob eine solche Versicherung für Sie sinnvoll ist.

 

In einem ersten Schritt haben wir die Vor- und Nachteile von Photovoltaikversicherungen einmal für Sie zusammengestellt.

 

Vorteile von Photovoltaik-Versicherungen

1. Schutz vor unvorhersehbaren Ereignissen: Naturkatastrophen, Vandalismus, Diebstahl oder technische Defekte können Ihre Photovoltaik-Anlage beschädigen oder zerstören. Eine Versicherung deckt diese Schäden ab und stellt sicher, dass Sie nicht auf den Kosten sitzenbleiben.

2. Ertragsausfallversicherung: Manche Versicherungen bieten auch Schutz vor Ertragsausfällen, falls Ihre Anlage aufgrund von Schäden oder Reparaturen nicht mehr funktionstüchtig ist. Dies kann besonders wichtig sein, wenn Sie auf den Stromertrag angewiesen sind.

3. Absicherung der Investition: Eine Photovoltaik-Versicherung schützt Ihre finanzielle Investition und trägt dazu bei, dass die Wirtschaftlichkeit nicht durch unerwartete Großereignisse in Frage gestellt wird.

 

Nachteile von Photovoltaik-Versicherungen

1. Zusätzliche Kosten: Eine Versicherung bedeutet natürlich zusätzliche Kosten, die die Rentabilität Ihrer Photovoltaik-Anlage beeinflussen können. Es ist wichtig, die Kosten der Versicherung gegen die potenziellen Risiken abzuwägen.

2. Komplexität der Verträge: Photovoltaik-Versicherungen können komplex sein und unterschiedliche Leistungen beinhalten. Es ist wichtig, die Verträge genau zu prüfen, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Versicherung für Ihre Bedürfnisse wählen.

 

Sie sollten sich aber nicht ohne weitere Prüfung von den möglichen Nachteilen abschrecken lassen. Die zusätzlichen Kosten sind, aus unserer Erfahrung heraus, sehr überschaubar. Mit einem Rechner unseres Kooperationspartners Finanzgewissen aus Ahlen können Sie die Versicherungskosten für Ihre (geplante) PV-Anlage schnell und unkompliziert ermitteln.

 

 

Auch wenn die Vertragsbedingungen und -inhalte zu komplex werden, hilft Finanzgewissen gerne weiter und gibt wertvolle Tipps.

Versicherungsmakler Finanzgewissen

Telefon: 02528-4189797

 

Unser Kooperationspartner Finanzgewissen kennt sich natürlich nicht nur mit Photovoltaik-Versicherungen aus. Auch andere Bereiche des Lebens können Sie dort versichern bzw. sich zunächst einmal beraten lassen. Einen ersten Eindruck gewinnen Sie auf deren Homepage (https://www.finanzgewissen.de/) und im Finanzgewissen Blog, der regelmäßig interessante Fragestellungen aufgreift (https://www.finanzgewissen.de/blog.html)

 

Aber nun zurück zum eigentlichen Thema, der Photovoltaikversicherung. Worauf sollte man grundsätzlich achten?

1. Deckungsumfang: Achten Sie darauf, dass Ihre Photovoltaik-Versicherung alle wichtigen Risiken abdeckt, wie z. B. Naturkatastrophen, Vandalismus, Diebstahl und technische Defekte. Manche Versicherungen bieten auch zusätzliche Leistungen wie Ertragsausfallversicherung oder Garantieverlängerung an.

2. Selbstbeteiligung: Manche Versicherungen haben eine Selbstbeteiligung, die Sie im Schadensfall selbst tragen müssen. Achten Sie darauf, dass diese Selbstbeteiligung in einem für Sie vertretbaren Rahmen liegt.

3. Preis-Leistungs-Verhältnis: Vergleichen Sie verschiedene Versicherungsangebote und achten Sie darauf, dass Sie das beste Preis-Leistungs-Verhältnis erhalten. Es lohnt sich,hierfür auch unabhängige Vergleichsportale zu nutzen.

4. Versicherungsanbieter: Wählen Sie einen seriösen Versicherungsanbieter, der Erfahrung mit Photovoltaik-Anlagen hat und im Schadensfall schnell und unkompliziert agiert.

 

Fazit

Photovoltaik-Versicherungen bieten Schutz für Ihre PV-Anlage und können Ihnen im Falle von Schäden oder Ausfällen finanzielle Sicherheit bieten. Die Entscheidung, ob eine Versicherung für Ihre PV-Anlage sinnvoll ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie etwa den potenziellen Risiken, den Kosten der Versicherung und Ihrem individuellen Sicherheitsbedürfnis.

 

Es ist wichtig, sich gründlich über die verschiedenen Angebote zu informieren und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Ihre Bedürfnisse zu finden. Nehmen Sie sich Zeit, um die Verträge genau zu prüfen und stellen Sie sicher, dass Ihre Versicherung alle wichtigen Risiken abdeckt. Sprechen Sie auch mit den unabhängigen Fachleuten von Finanzgewissen, die Sie gerne beraten.

 

Insgesamt kann eine Photovoltaik-Versicherung eine sinnvolle Ergänzung sein, um die Rentabilität Ihrer Anlage langfristig zu sichern und Ihnen im Schadensfall finanzielle Sorgen zu ersparen. Dennoch sollten Sie die Kosten und Leistungen der Versicherung sorgfältig abwägen und Ihre Entscheidung auf Ihren individuellen Bedürfnissen und Umständen basieren.

 

Zum Abschluss noch einmal der Hinweis auf den Angebotsrechner für Photovoltaik-Versicherungen. Dort geben Sie, anhand von Fragen, Ihre Daten zur PV-Anlage und Versicherungswünsche ein und der Rechner macht Ihnen Vorschläge.

 

 

Wir hoffen dieser Blog-Artikel hat Ihnen weitergeholfen. Folgen Sie uns auch gerne auf Instagram im mit uns in Verbindung zu bleiben und neue interessante Blogartikel immer direkt mitzubekommen.

 

Ahoi und bis zum nächsten Mal - Ihre SOLARANKER Crew




30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page